31. Oktober 2014

Der goldene Oktober
{Belgische Waffeln mit Bratapfelkompott}

Hat der Monat nicht erst begonnen?
Heute ist schon wieder der letzte Tag dieses wunderschönen Oktobers.
Wo ist die Zeit nur wieder geblieben.
Mit großen Schritten steuern wir auf Weihnachten zu.


Ich versuche meine Weihnachtsvorfreude noch etwas zu unterdrücken, denn der Herbst ist einfach zu schön.
Jedoch fällt mir dies nicht immer leicht … man denke nur an die Lebkuchen in den Supermärkten, oder die tolle Weihnachtsdekoration die nun überall erhältlich ist.
Nach meiner letzten doch etwas figurfeindlichen Torte, habe ich Euch heute ein etwas „leichteres“ mitgebracht.


Und um Euch nicht länger warten zu lassen, kommt hier das Rezept zu meinen Belgischen Waffeln mit Bratapfelkompott.
Und das Rezept ist garantiert herbsttauglich ;)

Zutaten:
                                                  Belgische Waffeln (8 Stück):
180g weiche Butter
100g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 Prise Salz
6 Eier
380g Mehl
1,5 TL Backpulver
300ml Milch

Bratapfelkompott:
3 große Äpfel
1 EL Butter
2 EL Zucker
1 Vanilleschote
1 Zimtstange
70ml Apfelsaft
50g gehobelte Mandeln
30g Rosinen
Sonstiges:
Öl für das Waffeleisen
Puderzucker

Zubereitung:
Belgische Waffeln:
Die Eier mit der Butter, dem Zucker, Vanillezucker und Salz schaumig rühren.
Das Mehl mit dem Backpulver in eine Schüssel sieben.


Nach und nach das Mehl löffelweise abwechselnd mit der Milch unter den Teig rühren.
Das Waffeleisen einfetten, den Teig portionsweise einfüllen und die Waffeln goldbraun backen.
Je nach Waffeleisen kann hier die Backzeit variieren.
Meine Waffeln waren nach 6 Minuten goldbraun und knusprig.


Zum Schluss noch mit Puderzucker bestreuen.

Bratapfelkompott:
Mandeln in einer Pfanne rösten. 


Die Äpfel schalen, das Kerngehäuse entfernen und in kleine Stücke schneiden.
Butter mit dem Zucker in einem Topf karamellisieren lassen.
Die Äpfel dazu geben und umrühren und mit dem Apfelsaft ablöschen.
Die Zimtstange, das Mark der Vanille und die Schote zugeben.


Alles für circa 5 Minuten köcheln lassen.
Dabei sollte sich die Flüssigkeit reduzieren.
Zum Schluss die Mandeln und Rosinen unterheben und die Zimtstange sowie Vanilleschote entfernen.
Das Bratapfelkompott abkühlen lassen.


Ich wünsche Euch einen wunderschönen letzten Oktobertag
Eure Steffi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen